Das Buddelmuseum

Flaschen, die keine Flaschen sind sondern aussehen wie eine Elvis-Statue, ein Fisch, eine Bombe, eine nackte Schöne - eine Sammlung kurioser Behältnisse ohnegleichen gibt es in Osten/Oste bei Hemmoor (Landkreis Cuxhaven) zu bestaunen.

 

 

Wo die Pin-ups sich verstecken

Flaschen in Bomben- und Pistolenform, Alkoholika, versteckt in Büchern oder Telefonen - es gibt nichts, was es nicht gäbe in der kuriosen Welt der 4500 Jux-Flaschen. Ausgestellt sind (angeblich) sexuell stimulierende fernöstliche Schnäpse mit eingelegtem Gecko und japanische Sakebecher, auf deren Grund ein Pin-up erscheint - aber nur, wenn der Becher voll ist.

Und natürlich darf auch die Flasche mit der berühmten Ostener Schwebefähre nicht fehlen.

Die Produzenten der Prozente haben sich viel einfallen lassen. "Alles, was Natur und Technik an Formen hergeben, diente ihnen als Vorbild für ihre Gefäße", heißt es in dem Buch "Originelle Museen in Norddeutschland":

"Das Geburtshaus von Shakespeare, das Kühlhaus eines Atomkraftwerks, eine Bockwindmühle, der schiefe Turm von Pisa noch ein wenig schiefer als sonst - wen wundert's bei dem berauschenden Inhalt. Katzen, Adler, Truthähne, Seehunde, Piraten, Schwarzwaldmädel, Micky Maus, der Hamburger Hummel, Napoleon und der späte Elvis - wie im Leben bis zum Stehkragen voll mit Bourbon... Eine kleine Geschichte der Automobile, alte Telefone, der Santa-Fe-Expreß - ohne anregende Füllung geht es nicht."

 

Die Sammelleidenschaft des Schnapsbrenners

Ein Dritteljahrhundert lang hat die Familie des Ostener Kornbrenners ten Doornkaat gebraucht, die einzigartige Sammlung mit Flaschen aus aller Welt zusammengetragen, die mittlerweile im Besitz der Gemeinde Osten ist.

 

 

 

 

 

Tipp: Die Entstehung der Sammlung »